HTC U12+: Firmware-Update bringt virtuelle Katzen und mehr

Miauende Krypto-Sammlerstücke und weitere Funktionen

Tim Metzger - Profilbild
von Tim Metzger
Teilen

HTC verteilt ein neues Update für das U12+. Neben neuen Funktionen für die druckempfindlichen Tasten und anderen Verbesserungen gibt es eine neue App, mit der ihr virtuelle Katzen züchten und sammeln könnt. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Das HTC U12+ erhält exklusiv als erstes Smartphone die App "CryptoKitties".
Das HTC U12+ erhält exklusiv als erstes Smartphone die App "CryptoKitties". (Quelle: HTC)

Inhaltsverzeichnis

  1. Das ist neu im Update für das U12+
  2. So erhaltet ihr das Update
  3. Changelog

HTC verteilt weiter fleißig Updates für das neue HTC U12+. Optimierte der taiwanische Hersteller mit der vor einigen Wochen erschienenen neuen Firmware noch die Kamera und druckempfindlichen Tasten, steht nun ein weiteres Update mit weitaus interessanteren Neuerungen zum Download bereit, das berichten Nutzer auf Twitter.

Das ist neu im Update für das U12+

Die sammelbaren Katzen sind stets unterschiedlich.
Die sammelbaren Katzen sind stets unterschiedlich. (Quelle: CryptoKitties)

Mit dem Update erhält die App "CryptoKitties" Einzug auf dem Smartphone. Mit der Zeit "züchten" Nutzer mit der Anwendung digitale Katzen, die anschließend getauscht, gesammelt oder verkauft werden können. Wer kauft schon virtuelle Katzen? Die CryptoKitties sind mit der Ethereum-Blockchain verbunden, sind also an die Kryptowährung Ether gekoppelt. Jede Krypto-Katze ist einzigartig, weshalb die seltensten auch für bis zu 150.000 US-Dollar (circa 129.000 Euro) gehandelt werden. Die Werte der Katzen sind zwar deutlich gesunken, aber mehrere Millionen sind bereits beim Handel mit den CryptoKitties geflossen.

Die flauschigen Vierbeiner sind zwar nicht so pflegebedürftig wie ein Tamagotchi, könnten sich für einige aber zum regelrechten Sammelspaß im Stile von Pokémon Go entwickeln. "CryptoKitties" erscheint nicht nur für das HTC U12+, sondern ist auch auf dem im Herbst erscheinenden Blockchain-Smartphone HTC Exodus vorinstalliert.

So erhaltet ihr das Update

Das neue Update trägt die Versionsnummer 1.25.708.3 und ist knapp 137 Megabyte groß. Wird euch die Verfügbarkeit des neuen Updates nicht automatisch angezeigt, könnt ihr in den Systemeinstellungen das Update manuell suchen. Erscheint das Update auch dann nicht, solltet ihr euch noch ein paar Tage gedulden, bis es euer Gerät erreicht. Hersteller verteilen Updates meistens nicht für alle Geräte gleichzeitig, sondern schubweise. Verfügbare und geplante Android-Versionsupdates für HTC findet ihr in unserer Update-Liste.

Changelog

Den offiziellen Changelog zum Update könnt ihr hier lesen. Wir haben ihn für euch übersetzt:

  • Dieses Update beinhaltet wichtige Verbesserungen:
  • Lasse die Zukunft miauen mit der neuen CryptoKitties-App, jetzt exklusiv verfügbar auf ausgewählten HTC-Smartphones. Züchte deine eigenen einzigartigen Krypto-Sammlerstücke, um neue flauschige Freunde zu schaffen, seltene Eigenschaften freizuschalten und die Kätzchen sogar für eigenen Profit zu verkaufen.
  • Erweiterungen für druckempfindliche Tasten, Akkulaufzeit und System-Performance.
  • Du wirst nicht in der Lage sein, dein Telefon zu benutzen oder Notrufe zu tätigen, während des Updates. Bitte schalte das Gerät nicht aus und entferne nicht den Speicher, bevor das Update abgeschlossen ist.

Die Android-Version bleibt mit dem Update unverändert bei Android 8.0 Oreo. HTC hat aber angekündigt das U12+ und weitere Geräte auf Android 9.0 Pie zu aktualisieren.

Das Android-Update ist verfügbar für...

Das Update auf Android 8.0 steht für das HTC U12+ zur Verfügung.

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

10 Einträge

Diese Handys gibt es derzeit im Angebot

Jetzt ansehen
Bei neuen Artikeln zu HTC U12+ benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Mobile, Android, HTC, Android Tablets und Smartphones und HTC U12+ versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite