Wie finde ich die IMEI-Nummer meines Gerätes heraus?

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen

Euer Android-Handy, iPhone oder Tablet lässt sich über die IMEI-Nummer genau identifizieren. Vor allem beim Verlust oder Diebstahl des mobilen Gerätes ist es wichtig, diese Nummernfolge zur Hand zu haben. Wie ihr die IMEI-Nummer von eurem Android- oder iOS-Gerät herausfinden könnt und wofür sie noch benötigt wird, verrät euch netzwelt.

Anleitungen zu diesem Thema nach Programmen gruppiert

IMEI ist eine Abkürzung. Sie steht für International Mobile Station Equipment Identity. Diese 15-stellige Zahl wird vom Gerätehersteller vergeben und dient der eindeutigen Identifizierung von Geräten mit einem Mobilfunkmodem. Jede IMEI ist theoretisch einmalig und vergleichbar mit der MAC-Adresse von Computerhardware - quasi der Fingerabdruck eures Mobilfunkgeräts.

Inhaltsverzeichnis

  1. Bedeutung der Zahlenkombination
  2. Welche IMEI-Nummer haben Dual-SIM Handys?
  3. Kostenlose Notfallkarte fürs Portemonnaie
  4. Gestohlenes Handy mit der IMEI-Nummer sperren
  5. IMEI-Nummer abfragen: Verpackung und Vertrag enthalten die Info
  6. Android-Handy: IMEI auslesen
  7. IMEI-Nummer iPhone: So findet ihr die Zahlenkombination bei iOS-Geräten heraus
  8. IMEI-Nummer in 4 Schritten beim Windows Phone ermitteln
  9. IMEI-Blacklist-Check: Habe ich ein geklautes Handy gekauft?
  10. Garantieanspruch und Details zum Gerät über IMEI-Nummer prüfen
  11. Handy-Ersatzteile über die IMEI-Nummer finden

Bedeutung der Zahlenkombination

Hinter der IMEI-Nummer eures Handys steckt natürlich eine bestimmte Bedeutung. Die Zahlenfolge ist in drei Zahlenblöcke gegliedert.

  • Die ersten acht Zahlen enthalten den Type Allocation Code (TAC). Dabei weisen die ersten beiden Ziffern auf die Akkreditierungsstelle hin. Die folgenden sechs Stellen entsprechen dem Zulassungscode.
  • Die Zahlen 9 bis 14 stellen die Seriennummer des Mobilfunkgeräts dar.
  • Die letzte Zahl ist eine Prüfziffer.
  • Sollte eure IMEI-Nummer am Ende noch zwei weitere Ziffern aufweisen, so sind diese vom Gerätehersteller generierte Zahlen, die Aufschluss über die installierte Softwareversion geben.

Welche IMEI-Nummer haben Dual-SIM Handys?

Eine Besonderheit stellen Dual-SIM-Handys dar. Diese Geräte weisen zwei IMEI-Nummern auf. Abhängig vom Typ sind die Nummern stellenweise identisch. Weit verbreitet sind derzeit etwa Handys mit Dual-SIM-Standby-Betrieb. Diese weisen zwar zwei SIM-Slots auf, besitzen jedoch nur eine Sende- und Empfangseinheit. In diesem Fall sind die ersten acht Zahlen (TAC) der IMEI-Nummern identisch. Dual-SIM-Smartphones, die über zwei Transmitter verfügen, weisen zwei vollständig unterschiedliche IMEI-Nummern auf.

Kostenlose Notfallkarte fürs Portemonnaie

Auf jeden Fall solltet ihr die IMEI-Nummer eures Smartphones notieren, solange ihr dieses noch in euren Händen haltet. Diese gehört am besten ins Portemonnaie. Damit ihr im Ernstfall gut gerüstet seid, notiert euch einfach die IMEI-Nummer eures Smartphones auf der netzwelt-Notfallkarte und verstaut sie in eurer Geldbörse. Die Notfallkarte könnt ihr bei netzwelt herunterladen.

Notfallkarte für den Verlust des Smartphones.
Notfallkarte für den Verlust des Smartphones. (Quelle: netzwelt.de)

Gestohlenes Handy mit der IMEI-Nummer sperren

Jedes Endgerät übermittelt bei der Einwahl ins Mobilfunknetz seine IMEI, womit es eindeutig identifiziert werden kann. Wenn euer Handy verloren geht oder es gestohlen wird, könnt ihr über euren Mobilfunkanbieter die IMEI sperren lassen und somit den Zugang zum Netz verhindern.

Die Nummer wird auf eine Blacklist, in das Equipment Identity Register (EIR), gesetzt. Bei der Einwahl ins Mobilnetz wird die IMEI mit der Liste abgeglichen und bei einer Übereinstimmung soll der Netzzugang blockiert werden. Leider ist dies nur die Theorie. Nicht alle Mobilfunkbetreiber unterstützen diesen Dienst. Dazu kommt noch, dass die IMEI-Nummern nicht fälschungssicher sind. Mit speziellen Programmen kann man die IMEI ändern. Die Deutsche Telekom erteilte gegenüber netzwelt dem Sperren über die IMEI-Nummer eine deutliche Absage:

"Die Deutsche Telekom bietet die IMEI-Sperrung nicht an. Aus unserer Sicht ist die IMEI-Sperrung aus mehreren Gründen nicht geeignet, dem Handyklau einen Riegel vorzuschieben. Zum einen kommt es durchaus vor, dass Endgeräte die gleiche IMEI haben. Eine Sperrung könnte also den falschen Kunden treffen. Zudem kann die IMEI durch Kriminelle relativ leicht manipuliert werden, was die Sperrung hinfällig macht. Und schließlich gilt so eine Sperrung nicht im Ausland - die gestohlene Ware könnte also dahin geschafft werden, um die Sperrung zu umgehen. Sie benötigen also eine internationale, über Ländergrenzen hinweg gültige Datenbank." Deutsche Telekom

Dennoch verlangt die Polizei bei einem Handy-Diebstahl in der Regel die Zahlenkombination, die IMEI-Nummer orten können sie allerdings nicht. Ihr werdet sie zudem beim Abschluss einer Handy-Versicherung benötigen. Ebenso verlangen zahlreiche Anbieter die IMEI, wenn ein Gerät zur Reparatur eingesandt wird. So sollen Verwechselungen während des Ablaufs vermieden werden.

IMEI-Nummer abfragen: Verpackung und Vertrag enthalten die Info

Auf der Verpackung eures Gerätes findet ihr in der Regel die IMEI-Nummer(n).
Auf der Verpackung eures Gerätes findet ihr in der Regel die IMEI-Nummer(n). (Quelle: netzwelt)

Es gibt mehrere Wege, wie ihr die IMEI abfragen könnt. Der einfachste ist ein Blick auf den Karton des Smartphones. Hier findet sich in der Regel ein Aufkleber mit Angaben zum Gerät - auf diesem ist auch die IMEI Info zu finden (siehe Bild). Habt ihr die Verpackung eures Smartphone oder Tablets verlegt oder weggeworfen, kann auch ein Blick auf den oder unter den Akku des Geräts helfen. Hier findet sich häufig ebenfalls ein Aufkleber, der die IMEI-Nummer enthält. Da es aber mittlerweile nur noch wenige Smartphones mit wechselbaren Akku gibt, kommt die Ermittlung der IMEI auf diesem Wege für die meisten Nutzer nicht mehr infrage.

Gut, dass es noch weitere Möglichkeiten gibt, die euch die IMEI-Nummer anzeigen - etwa per USSD-Code. Die IMEI-Nummer lässt sich bei allen GSM-Geräten, egal ob Android oder iPhone, mit der Kombination *#06# herausfinden. Dafür müsst ihr den genannten IMEI Code in das Tastenfeld eingeben und bekommt eure IMEI-Nummer angezeigt.

Auch in den Einstellungen eures Smartphones oder Tablet-PCs könnt ihr die IMEI checken. Wie ihr auf eurem iPhone und anderen iOS-Geräten den Apple IMEI Check vornehmt, erfahrt ihr in den nachfolgend verlinkten Tutorials. Auch sagen wir euch, wie ihr die IMEI-Nummer bei Samsung und anderen Android-Geräten auslesen könnt.

Android-Handy: IMEI auslesen

Bei eurem Android-Handy oder Tablet könnt ihr die IMEI-Nummer auch über die Einstellungen auslesen. In unserer ausführlichen Anleitung zeigen wir zudem, wie der Samsung IMEI Check gelingt.

IMEI-Nummer iPhone: So findet ihr die Zahlenkombination bei iOS-Geräten heraus

Wenn ihr den Karton eures Geräts nicht auffinden könnt, lässt sich auch beim iOS-Gerät mittels Tastenkombination (MMI-Code) die IMEI prüfen. Ihr könnt die iPad oder iPhone IMEI einfach in den iOS-Einstellungen auslesen. In unserer Anleitung zeigen wir euch, wie ihr den Apple iPhone IMEI Check vornehmt.

IMEI-Nummer in 4 Schritten beim Windows Phone ermitteln

Auch beim Windows-Handy lässt sich die IMEI-Nummer in den Einstellungen auslesen. In unserer Schritt-für-Schritt Anleitung zeigen wir euch, wie das gelingt.

IMEI-Blacklist-Check: Habe ich ein geklautes Handy gekauft?

Habt ihr euch ein gebrauchtes Handy gekauft oder auch ein neues zu einem sagenhaften Schnäppchenpreis bekommen, könnte es natürlich sein, dass es sich um gestohlene Ware handelt. Das gilt auch umgekehrt, wenn ihr selbst euer Smartphone beispielsweise bei Ebay verkauft und der Käufer anschließend mithilfe der IMEI-Nummer prüfen will, ob alles legal abgelaufen ist.

Die IMEI-Abfrage, auch IMEI-Backlist-Check genannt, bieten unterschiedliche Webseiten teils kostenlos, teils kostenpflichtig an. Hier wird die Nummer mit einer Datenbank abgeglichen, auf der die IMEI-Nummern gestohlener Geräte gespeichert werden. Diesen Service bieten beispielsweise die Webseiten IMEIpro oder IMEI Tools an. Die Portale agieren international. Wie viele deutsche Geräte in der Datenbank enthalten sind, ist jedoch unbekannt.

Übrigens: Um das Risiko gering zu halten, beim Online-Shopping über den Tisch gezogen zu werden, berücksichtigt die Tipps aus unserem Einkaufsratgeber "Online-Shopping: Sicheres Kaufen und Verkaufen auf Kleinanzeigen-Portalen".

Garantieanspruch und Details zum Gerät über IMEI-Nummer prüfen

Wenn ihr euren Kaufbeleg nicht mehr findet und ihr nicht mehr genau wisst, ob euer Handy eigentlich noch Garantie hat, dann könnt ihr dies über eure IMEI-Nummer in Erfahrung bringen. So bieten Webseiten wie IMEI24 einen ausgiebigen IMEI-Check an. Hier erhaltet ihr unter anderem Informationen zu Farbe, Speicherkapazität, Kaufdatum, Garantieanspruch, Seriennummer oder der genauen Modellbezeichnung.

Handy-Ersatzteile über die IMEI-Nummer finden

Eure IMEI-Nummer hat noch einen zusätzlichen praktischen Nutzen. Benötigt ihr Ersatzteile wie ein Display oder einen neuen Akku, dann könnt ihr über die Nummer genau herausfinden, welches Mobiltelefon ihr habt. Denn gerade unter Android gibt es teils verschiedene Modelle, die optisch gleich aussehen, aber durchaus ein anderes Innenleben haben.

Wenn ihr euer Smartphone selbst reparieren möchtet, dann geben wir euch im verlinkten Special nützliche Tipps von benötigtem Werkzeug bis hin zur Schritt-für-Schritt-Anleitung für die häufigsten Reparaturen.

Apple iOS: So findet ihr die IMEI-Nummer eures iPhones und iPads heraus
Apple iOS: So findet ihr die IMEI-Nummer eures iPhones und iPads heraus Gerät identifizieren Wer sein iPhone versichern will, benötigt in der Regel die IMEI-Nummer des Gerätes. So findet ihr sie heraus.
Android: So lest ihr die IMEI-Nummer eures Handys aus
Android: So lest ihr die IMEI-Nummer eures Handys aus Gerät identifizieren Ihr benötigt die IMEI-Nummer eures Android-Smartphones, doch ihr habt den Kaufvertrag oder die Originalverpackung verlegt? Kein Problem. So ermittelt ihr die IMEI eures Handys.
Windows Phone: So ermittelt ihr die IMEI eures Handys
Windows Phone: So ermittelt ihr die IMEI eures Handys Gerät identifizieren Wer sein Windows Phone versichern will, benötigt in der Regel die IMEI-Nummer des Gerätes. So findet ihr sie heraus.

Ähnliche Themen

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite